Pferde für die Seele:

Als Gott das Pferd erschaffen hatte, sprach er zu dem herrlichen Geschöpf:

 

"Dich habe ich gemacht ohnegleichen.

Alle Schätze der Erde liegen zwischen Deinen Augen.

Du sollst fliegen ohne Flügel und siegen ohne Schwert."

 

 

Hidalgo:

 

Unser Traberwallach "Hidalgo" liebt Kinder über alles. Mit seinem sanften, zurückhaltendem Wesen hat er bisher schon jede Kinderseele berührt!

 

Als Reitpferd ist "Hidalgo" seit 2015 in Rente, denn für uns sind Pferde echte Familienmitglieder und nicht nur zum Reiten da! ; )

 

Auf den Bildern kann man sehr schön sehen, wie unterschiedlich er im Sommer und im Winter ausschaut! ; )

 

"Smart Little Shiner":

 

Unser American Shetlandpony Wallach "Smart Little Shiner" (Raffiniertes, kleines Goldstück) bietet mit seinem 1 Meter Rückenhöhe die perfekte Größe für Kinder bis max. 50 kg!

 

Mit seiner außergewöhnlichen Farbe "Windfarben" (Dunkelpalomino) und seinem umwerfenden Gesichtsausdruck zieht er sofort jeden in seinen Bann!

 

"Shiner", wie er liebevoll von uns genannt wird, ist ein ganzer Kerl, sprich kleiner Mann ganz groß! Er macht seinem Namen alle Ehre, denn er ist ein richtig kleiner Kobolt, für jeden Spaß zu haben, mit einer große Portion Selbstbewusstsein und einem unglaublichen Charme! ; )

 

So kann es schon mal sein, dass "Shiner" deutlich zeigt, was ihm passt und was nicht... ; )))

Er lässt sich aber sofort eines besseren belehren, wenn man ihm konsequent zeigt, wo der Hase langläuft und er merkt, wer der Chef ist...

 

Mein zehnjähriger Sohn, hat ihn hier bestens im Griff, und das rein durch Körpersprache, Energieaufbau und Worte! *freu* ...so wie er es von mir gelernt hat! ; )

 

Und auch mein Sechsjähriger kommt super mit ihm klar!

 

Meine Kinder lieben es auf "Shiner´s" Rücken durch Wald, Wiesen und Felder zu reiten.

 

...und natürlich bleiben wir dabei nur auf den dafür vorgesehenen Wegen! ; )

 

"Sunshine McHeaven":

 

Unser  Quarterhorse "Sunny", er ist die coolness in Person und das klügste Pferd, mit dem ich je "gearbeitet" habe! Er ist unglaublich feinfühlig, sensibel und zugleich mega verspielt. Er reagiert auf die leiseste Körpersprache und ist das perfekte Lehrpferd für Natural Horesmanship.

 

Als Coach zur Persönlichkeitsentwicklung könnte man keinen besseren "Spiegel" finden!

 

Er wird seit Juni 2015 in der Altkalifornischen Westernreitweise ausgebildet, eine Reitart, bei der Pferde mit so wenig Hilfen wie möglich konfrontiert und zum selbständigen Mitdenken erzogen werden. So erhält der Reiter ein Pferd, das auf leiseste Hilfengebung extrem feinfühlig reagiert und dabei in vollendeter Versammlung am Losen Zügel sich edel und stolz präsentieren kann.

 

Hierzu sind wir im stetigen Training und waren unter anderem am 06. und 07. Juni bei Bernd Hackl, bekannt aus der TV-Doku-Serie "Vox die Pferdeprofis", wo wir sehr viel lernen durften.

 

www.berndhackl.de

 

Bernd war so begeistert von "Sunny", das er ihn doch glatt gefragt hat, ob er nicht mit ihm mitkommen wolle... ; )

 

Vom 21. bis 22.07.2016 durfte ich wieder sehr viel von Bernd Hackl lernen, wenn auch diesmal nur als Zuschauer, aber es hat sich mehr als gelohnt!

 

Vom 20. bis 21.05.2017 waren "Sunny" und ich dafür wieder "richtig" mit von der Party und durften wieder viel von Bernd lernen!

 

"Sunny" ist inzwischen eingeritten und wir haben gemeinsam sehr viel Spaß im Gelände! Obwohl er erst drei Monate unter dem Sattel ist, zeigt er sich hier besonders ausgeglichen, ruhig und cool. Er erschrickt nur sehr selten und ist stets kontrollierbar. Auch ist ihm relativ egal, was die anderen Pferde so machen. Hier und da testet er noch, ob er auch wirklich machen muss, was ich von ihm will, typisch junges Pferd eben. ; ) Da ich ihn damit aber nicht herlasse sondern 100 Prozent konsequent bin, gibt er immer sehr schnell nach und gibt prinzipiell sein Bestes. Wie Saskia Färber, seine Bereiterin, so schön sagte: "Er ist wie eine kleine Maschine, er würde sich für seinen Reiter tot laufen. Wenn Du willst, das er trabt, dann trabt er. Wenn Du willst, dass er galoppiert, dann galoppiert er. Und das tut er so lange, bis ein anderes Kommando kommt. Deshalb ist es wichtig, dass er immer gesehen und verantwortungsvoll geritten wird. "Sunny" kann nur auf Vertrauensbasis geritten werden."

Wem er nicht vertraut, unter dem läuft er auch nicht oder den würde er gegebenfalls auch absetzen. Meine zwei kleinen Jungs dürfen allerdings sogar gleichzeitig auf ihm draufsitzen!

 

"Sunny" ist meine ganz große Liebe und mein bester, vierbeiniger Freund.

 

Stand 02.01.2019